RFID-Technologie – einzigartige Kommunikation zwischen DCXpert und dem DCXF-Fluid Kanister

Der DCXpert ist mit einem RFID-Lesegerät ausgestattet. Die Reagenzflüssigkeit befindet sich in einem 10 Liter Kanister im Innern des DCXperts. Dieser Kanister verfügt über einen eingebauten RFID-Chip, der Daten über den Flüssigkeitsstand und -inhalt an das System sendet (Chargenüberwachung über RFID).

Das Dekontaminationssystem ist somit in der Lage, das richtige Mittel und dessen Chargennummer zu erkennen, zu überprüfen und vor unerlaubten Manipulationen zu schützen.

Nähert sich der Reagenzstand der einprogrammierten Untergrenze, wird eine Warnung ausgegeben. Bei der Unterschreitung der Mindestgrenze wird das System gesperrt, da es erkennt, dass nicht ausreichend Flüssigkeit vorhanden ist, um den Raum vollständig zu dekontaminieren.